Bio siegel herunterladen

4 Bioland “Organisch-biologische” Kreislaufwirtschaft ohne künstliche Dünger, Zusatzstoffe und Pflanzenschutzmittel. Beinhaltet die Standards des EU-Biosiegels, ergänzt um strengere Richtlinien Der gesamte Betrieb muss ökologisch bewirtschaftet sein Saatgut und Tierfutter aus ökologischem Anbau Keine gentechnisch veränderten Pflanzen in Lebensmitteln und im Tierfutter, keine Verfütterung von Hormonen und Antibiotika Keine chemisch-synthetischen Dünger und Pestizide, keine Düngung mit Blut, Fleisch, Knochenmehl oder Guano Keine Bestrahlung von Lebensmitteln Es werden nur so viele Tiere auf einem Hof gehalten , wie Futter auf den betriebseigenen Flächen erzeugt wird. Artgerechte Tierhaltung, naturheilkundliche Behandlung der Tiere, Auslaufflächen im Freien müssen vorhanden sein Keine Verwendung von Aroma- oder anderen Zusatzstoffen Kreislaufwirtschaft und Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit Bioland ist einer der führenden ökologischen Anbauverbände in Deutschland wurden die ersten Bioland-Erzeugerrichtlinien erarbeitet. Seitdem werden sie kontinuierlich weiterentwickelt. Sie schließen die Richtlinien des EU-Biosiegels ein und gehen weit darüber hinaus. Neben Ackerbau, Milch- und Mastvieh sowie Legehennen widmet sich Bioland auch der Bienenhaltung, dem Kräuter- und Weinanbau sowie der Pilzzucht. Bioland sieht sich neben der Definition und Überwachung biologischer Lebensmittelerzeugung auch als politische Interessenvertretung und Berater. Bioland unterstützt seine Vertragspartner auf vielfältige Weise: Von den ersten Schritten auf dem Weg zur Bio-(land)-Verarbeitung, über die Rohstoffbeschaffung, Schulungen für Mitarbeiter und ein breites Sortiment an Bioland-Werbemitteln und -Verpackungen, bis hin zur Organisation von gemeinsamen Messeauftritten oder Veranstaltungen. Die Bioland-Richtlinen werden jährlich von unabhängigen, staatlich zugelassenen Kontrollstellen überprüft. In Deutschland arbeiten ca Landwirte nach den Bioland-Richtlinen.

Bioland e.v., Mainz Verband für organisch-biologischen Landbau 3 EU-Bio-Logo Kennzeichnet Europa-weit Produkte, die den EU-Richtlinien für Bio-Lebensmittel erfüllen – z.b.: Zutaten zu mindestens 95% aus ökologischem Landbau – und gibt Herkunft der Rohstoffe an. Zutaten zu mindestens 95% aus ökologischem Landbau, d.h.: Weitgehendes Verbot chemisch synthetischer Pflanzenschutzmittel und synthetischer Düngemittel Gebrauch von Tierantibiotika stark eingeschränkt Kein Einsatz gentechnisch veränderter Organismen Kreislaufwirtschaft unter Verwendung betriebseigener Mittel wie z.b. Dünge- und Futtermittel. Zugekaufte Betriebsmittel ebenfalls aus ökologischem Landbau In Ausnahmefällen können chemisch-synthetische Betriebsmittel zugelassen werden, wenn geeignete Alternativen fehlen Mindeststandards für artgerechte Tierhaltung Falls in einem Betrieb sowohl konventionelle als auch Bio-Lebensmittel produziert werden, müssen beide Herstellungsprozesse klar voneinander abgegrenzt sein Für die der Siegelvergabe sind die einzelnen EU-Staaten verantwortlich.